Wie können wir Dir helfen?

Hotline: (040) 30 70 19 08
Wir sind Mo. - Fr. 9:30 – 18:00 Uhr für Dich da.

Schreibe uns jetzt eine Nachricht
Service
100% Echtheitsprüfung
NULL Toleranz bei Plagiaten
Sichere Bezahlung
Hotline: (040) 30 70 19 08

Gebrauchte Yohji Yamamoto Mode in geprüfter Qualität

Yohji Yamamoto Second Hand

Der Name Yohji Yamamoto ist nicht mehr aus der Modebranche wegzudenken. Das japanische Modelabel feierte 1984 sein Debut und führt heute Damen- sowie Herrenmode im obersten Preissegment. Der Avantgarde-Stil der Marke zeichnet sich durch Oversized-Schnitte, die Farbe schwarz und asymmetrische Formen aus. Mehr über Yohji Yamamoto erfahren >

Yohji Yamamoto Second Hand

Journal

Journal

Campaign

Campaign

Charity Shirt

Charity Shirt

Yohji Yamamoto – Vom Jura-Studenten zum weltbekannten Modedesigner

Der 1943 geborene Designer Yohji Yamamoto stammt aus Japan, wo er bei seiner Mutter, einer Schneiderin, aufwuchs. Er studierte seiner Mutter zuliebe Jura an einer privaten Elite-Universität in Japan. Nach seinem Abschluss widmete er sich seiner eigentlichen Leidenschaft - der Mode. Yamamoto ging nach Tokio, um dort Mode zu studieren und fertigte nach seinem Abschluss Kleidung für das Geschäft seiner Mutter an. Schon drei Jahre danach zeigte er seine erste Kollektion „Y’s“ auf der Pariser Fashion Week und feierte damit sein europäisches Debut. 1977 präsentierte er seine erste Prêt-à-Porter-Kollektion in Tokio und erweiterte diese 1979 mit einer Herrenkollektion. Zwei Jahre später versuchte er sein Glück in Paris und New York, wo seine Mode jedoch zunächst kritisch beäugt wurde, da sie von den damaligen Trends stark abwich.

Der Werdegang des Labels Yohji Yamamoto

1984 gründete der Designer Yamamoto sein zweites Label Yohji Yamamoto und feiert bis zum heutigen Tag große Erfolge damit. Große Sternchen wie die Olsen Twins und Nick Jonas tragen seine Mode, wie z. B. den Black & Red Blazer. Heutzutage ist seine Mode auf dem roten Teppich längst keine Seltenheit mehr. Yohji Yamamoto Kleidung repräsentiert traditionelle ostasiatische Kleidung mit maskulinen Schnitten, kombiniert mit moderner minimalistischer Sportswear. Damit erschafft der Designer einen Streetwear-Chic und hebt sich von der Masse ab, denn sein Stil ist unverkennbar. Seine Damenkollektionen werden als androgyn angesehen, weshalb seine Models auf Shows immer flache Yohji Yamamoto Schuhe (/yohji-yamamoto/schuhe) anhaben und schlichtes Make-up tragen.

Yohji Yamamoto Heute

Mittlerweile zählen zum Sortiment des Labels Yohji Yamamoto die Kollektionen Femme, Homme, +Noir, Regulation, Ragne Kikas, B und discord. Bei der letzteren Kollektion handelt es sich um Accessoires wie Taschen, Tücher und Regenschirme. Aber auch Parfums hat das Label schon herausgebracht. Yamamoto kooperierte auch mit Adidas und brachte 2003 das Label Y-3 heraus, welches ästhetische Sportswear vermarktet. Das Y steht für Yohji Yamamoto und die Zahl 3 für die charakteristischen Streifen der Marke Adidas. Das Label ist bis zum heutigen Tag immer noch tätig und sehr populär.

“Fashion fades, only style remains.”

Coco Chanel