Wie können wir Dir helfen?

Hotline: (040) 30 70 19 08
Wir sind Mo. - Fr. 9:30 – 18:00 Uhr für Dich da.

Schreibe uns jetzt eine Nachricht
Service
100% Echtheitsprüfung
NULL Toleranz bei Plagiaten
Sichere Bezahlung
Hotline: (040) 30 70 19 08

Gebrauchte Vivienne Westwood Mode in geprüfter Qualität

Vivienne Westwood Second Hand

Vivienne Westwood ist die wohl kreativste und schillerndste Designerin unserer Zeit mit einer außergewöhnlichen modischen Handschrift. „Mode ist ein Gefühl, und die Menschen wollen das tragen, was sie fühlen wollen“, so die Designerin. Mehr über Vivienne Westwood erfahren >

Vivienne Westwood Second Hand

Journal

Journal

Campaign

Campaign

Charity Shirt

Charity Shirt

Vivienne Westwood

Die britische Stilikone und „Königin des modischen Puzzles“ lässt sich vom Punk Rock der 70er Jahre inspirieren, wobei die Bedeutung und der modische Einfluss historischer Vorbilder sukzessive mehr an Relevanz gewinnen. Die Kostüme dieser Archetypen vereint die Künstlerin mit aktuellen Elementen der Moderne. Dabei werden der stets großzügige, teils verschwenderische Stoffkonsum Ausdruck ihrer außergewöhnlichen modischen Handschrift. Ihre unkonventionelle Näh- und Schnitttechnik machen sie ebenso berühmt wie ihr extrovertiertes und unbürgerliches Auftreten.

Die Entwicklung

Vivienne Isabel Westwood wird am 8. April 1941 in dem Ort Tintwistle in der Nähe von Manchester geboren. Mit 17 Jahren zieht es sie in die vibrierende Metropole London, um sich als Lehrerin ausbilden zu lassen. Nach einer gescheiterten Ehe trifft sie auf den exzentrischen Malcolm McLaren, Kunststudent und Manager der berühmt-berüchtigten Punk-Band Sex Pistols. 1971 eröffnet das provozierende Paar ihre erste Boutique“ Let it rock at Paradise Garage“ in London. Westwood entwirft sowie fertigt Vivienne Westwood Kleidung eigenständig an und stellt diese unter ihrem Modelabel Punk aus. Zudem kreiert sie die ostentativen Bühnenoutfits für die Sex Pistols. Ab 1981 präsentieren Westwood und Malcolm McLaren ihre Kollektionen auf den Laufstegen. Diese Präsentationen sind bis zum heutigen Tag die kreativen Highlights der Modeszene. Mit künstlerisch aufwendigen Events und Shows macht die Designerin international auf sich aufmerksam und konzentriert sich fortan auf ihre Laufbahn als Modeschöpferin. Nach der Trennung von McLaren zieht es sie nach Italien, wo sie gemeinsam mit Giorgio Armani arbeitet.

Einzigartiger Stil

Schon seit früher Jugend ist Westwood Anhängerin eines extravaganten Looks, der sich nicht an kurzlebigen Trends orientiert, sondern Ausdruck ihrer Emotionen ist. Trotz aller kreativen Phantasie und Alterität zeichnen sich ihre Kreationen durch Genauigkeit, Ausdauer und vor allem Liebe zum Detail aus. Jedes Stück ist ein Unikat, das die Individualität der Menschen betont und sich gegen jegliche Konformität stellt. Vivienne Westwoods Stil prägt und inspiriert die moderne Modegeschichte nachhaltig, Vivienne Westwood Schuhe stehen bis heute für eine zeitlose modische Revolution. Dabei hat ihre Mode nicht den Anspruch der Welt zu gefallen – sie will sie verändern. Westwood orientiert sich nicht an Trends – sie erschafft sie.

Wissenswertes

1986 gründet sie in London ihre eigenes Unternehmen und wird zwei Jahre später Professorin für Mode an der Wiener Hochschule für angewandte Kunst. Dort macht sie die Bekanntschaft von Andreas Kronthaler, den sie 1992 heiratet. 9 Jahre später wird sie von der Berliner Universität der Künste zur Ehrensenatorin gekürt. Ihr kreatives Engagement für die Modewelt wird mit zahlreichen internationalen Preisen belohnt. So erhält Westwood zweimal den Preis der Britischen Modedesignerin des Jahres und 1996 den Bambi. Sie wird von Prinz Charles zur Dame Commander of the Order of the British Empire gekürt und 2004 von Michail Gorbatschow mit dem World Fashion Award ausgezeichnet. Das Londoner Victoria & Albert-Museum widmet ihr im selben Jahr eine opulente Retrospektive, die Westwoods Werdegang von der Subkultur-Rebellin zur bemerkenswertesten Modedesignerin unserer Zeit darstellt.

“Fashion fades, only style remains.”

Coco Chanel