100% Echtheitsprüfung
NULL Toleranz bei Plagiaten
Sichere Bezahlung
Hotline: (040) 30 70 19 08

Wie können wir Dir helfen?

Hotline: (040) 30 70 19 08
Wir sind Mo. - Fr. 9:30 – 18:00 Uhr für Dich da.

Schreibe uns jetzt eine Nachricht
Service

Gebrauchte Mulberry Mode in geprüfter Qualität

Mulberry Second Hand

Mulberry Taschen stehen für traditionelle Handwerkskunst, die den englischen Lifestyle verkörpert. Gründer Roger Saul hat eine Vision: Er möchte Mode und Accessoires entwerfen, die dem britischen Lifestyle entspricht und sich den verschiedenen Begebenheiten des Alltages perfekt anpasst – Mulberry soll robust und zugleich stadttauglich sein. Mehr über Mulberry erfahren >

Mulberry Second Hand

Mode von Mulberry auf Echtheit geprüft von REBELLE

Der Start der Mulberry Alexa und Co.

Der Designer, der selbst Jagdsport betreibt und in einer britischen Grafschaft in Somerset lebt, gründet mit der Unterstützung seiner Mutter 1971 die Marke Mulberry. Zunächst verkauft er eigene Designs für Kopfbänder und Gürtel an High Fashion Geschäfte wie Biba in London. Er entwirft Handtaschen-Designs für Kenzo in Paris sowie Gürtelkollektionen für den Pariser Department Store Printemps und Bloomingdales in New York.

Internationaler Erfolg - von der Mulberry Tasche hin zum Mulberry Portemonnaie

Ab 1976 findet sich der typisch britische Jagd-Look auch in den ersten Jacken-Entwürfen, Accessoires und Kleidern wider – die Kreation des markanten Baumwoll-Blousons mit Lederkragen führt zu weltweitem Erfolg. Die erste ready-to-wear Damenkollektion folgt 1978. Mulberry steht für hochwertige Materialien in schlichten Farben, edlen Schnitten und viel Leder. Trotz der Ausrichtung auf Mulberry Kleidung bleibt Mulberry als Label für Lederaccessoires bekannt und wird im selben Jahrzehnt zum größten Lederwaren-Produzent Großbritanniens. Die Mulberry Taschen sind bis heute begehrte It-Pieces und nach Berühmtheiten aus der Modeszene benannt: die "Mulberry Alexa Bag", eine Umhängetasche aus hochwertigem Leder im Stil einer Dokumententasche, ist beispielsweise nach dem englischen It-Girl Alexa Chung benannt.

Designerwechsel

2008 wird Emma Hill neue Designerin bei Mulberry. Auch wenn sie die grundsätzliche Philosophie der Marke beibehält, bringt sie durch ihre Erfahrungen bei Marc Jacobs und Clavin Klein neuen Wind in das Traditionshaus. Sie haucht den Kollektionen deutlich mehr romantische Akzente ein und macht sie dadurch femininer.

Wissenswertes

Mulberry ist mittlerweile mit den Damen- und Herrenkollektionen im Englischen Country Style in Europa, Asien, Nord Amerika und im Nahen Osten vertreten.

Gründer Roger Saul verlässt 2003 das Unternehmen und investiert 2004 in die Herstellung biologisch angebauter Lebensmittel.

1979, 1987, 1989 gewinnt Mulberry den "Queen's Award for Export".
1992 und 1993 gewinnt Mulberry den Award "Classic Designer of the Year".
2010 gewinnt Designerin Emma Hill den "Accessory Designer of the Year" im Rahmen des Events "Glamour Women of the Year".
2011 wird Designerin Emma Hill zur "Best Accessoires Designer" beim Event "ELLE Style Award" ausgezeichnet.

Für weitere Informationen zu der Marke besuche den Mulberry Online Shop unter www.mulberry.com.

“Fashion fades, only style remains.”

Coco Chanel