100% Echtheitsprüfung
NULL Toleranz bei Plagiaten
Sichere Bezahlung
Hotline: (040) 30 70 19 08

Wie können wir Dir helfen?

Hotline: (040) 30 70 19 08
Wir sind Mo. - Fr. 9:30 – 18:00 Uhr für Dich da.

Schreibe uns jetzt eine Nachricht
Service

Gebrauchte Lacoste Mode in geprüfter Qualität

Lacoste Second Hand

Keine andere Marke schafft es so gekonnt Sportlichkeit mit Eleganz und Moderne in sich zu vereinen wie das französische Designerlabel. Schon längst ist Lacoste nicht nur bekannt für seine Polo-Shirts mit dem berühmten Krokodil-Logo, sondern auch für trendy, urbane Mode. Mehr über Lacoste erfahren >

Lacoste Second Hand

Die Geschichte des Labels Lacoste

Der bekannte, französische Tennisspieler René Lacoste war der Gründer des Labels Lacoste. Das Markenzeichen des Labels sind die Polohemden und das Krokodil, das die Lacoste Kleidung ziert.
Das typische Lacoste Polohemd entwarf René Lacoste ursprünglich für den Eigenbedarf. Bis 1927 spielte man Tennis in weißen Oberhemden und weißem Blazer. Die neuen Lacoste Polo-Hemden hingegen hatten den Vorteil, dass sie viel luftiger und angenehmer zu tragen waren. Das lag an dem neuartigen, speziell entwickelten Rippenstoff, den René Lacoste für die Hemden verwenden ließ. Wie die anderen Tennis Hemden waren auch die Lacoste Polohemden zuerst weiß. Später konnte man sie aber in allen möglichen Farben kaufen. Besonders fröhliche Pastell-Töne sind sehr beliebt.

Krokodil und Tennis?

Krokodil und Tennis sieht auf den ersten Blick ungewöhnlich aus. Das Krokodil Logo stammt von René Lacoste Spitznamen „Das Krokodil“. Sein Tennis-Kollege Pierre Gillou versprach ihm beim Schaufensterbummel einen Koffer aus Alligator-Leder, mit der Bedingung, dass er das Tennis Match am Nachmittag gewänne. Das Match verlor er zwar, jedoch haftete ihm seit dem der Krokodil-Spitzname an. Untermauert wurde der Spitzname, als er sich ein mittelgroßes grünes Krokodil auf seine Tennisbekleidung nähen ließ. Anders als bei anderen Herstellern wird das Krokodil Logo wie ein Abzeichen aufgenäht und nicht eingestickt.

Die Nachfolge von René Lacoste

Nach dem Tod von René Lacoste übernahm sein Sohn Bernard die Führung des Unternehmens. Als dieser sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage sah das Unternehmen zu führen, übernahm sein Bruder Michel die Leitung. Das Unternehmen war also sehr lange in Familienhand. Als erstes nicht Familienmitglied begann Christophe Chenut als leitender Geschäftsführer 2008.

Die Kollektionen

Lacoste bietet drei unterschiedliche Kollektionen an: Eine sportliche Bekleidungs-Kollektion sowie Lacoste Taschen, Parfüms und Uhren. Die zweite Kollektion richtet sich an das jüngere, modische Publikum und enthält ebenfalls Bekleidung, Lacoste Accessoires und Parfüms. Die dritte Linie stammt aus dem Home Bereich und bereichert das Zuhause der Lacoste Kunden mit Bettwäsche, Handtüchern und Bademänteln.

“Fashion fades, only style remains.”

Coco Chanel