100% Echtheitsprüfung
NULL Toleranz bei Plagiaten
Sichere Bezahlung
Hotline: (040) 30 70 19 08

Wie können wir Dir helfen?

Hotline: (040) 30 70 19 08
Wir sind Mo. - Fr. 9:30 – 18:00 Uhr für Dich da.

Schreibe uns jetzt eine Nachricht
Service

Hosen gebraucht in geprüfter Qualität

Hosen Second Hand

Die Hose gehört zur Grundausstattung jeder Damengarderobe und kann für fast jeden Anlass getragen werden. Ganz gleich ob lässig locker oder dezent elegant, Damenhosen sind ein Must Have der Damenode. Stöbere jetzt im REBELLE Shop nach Deiner nächsten Designer Second Hand Hose. Mehr über Hosen erfahren >

Hosen Second Hand

Wer hat hier die Hosen an?

Die Damenhose hatte einen langen und auch steinigen Weg als weibliche Beinbekleidung, doch in unserer heutigen Zeit, ist den meisten längst klar geworden, wer die Hosen anhat. Neben Designer Jeans sollten Hosen in keinem Kleiderschrank fehlen, denn sie gehören zur Grundausstattung der Damengarderobe. Daher ist es auch nicht überraschend, dass die Hose so viele Kombinationsmöglichkeiten bietet und für jeden Anlass und auch Geschmack zu haben ist.

Sehr klassisch aus bequemen Materialien wie Baumwolle oder Mischgewebe sind besonders die geraden Bundfaltenhosen mit der markanten Bügelfalte entlang des Hosenbeins. Meist als Teil des Anzugs getragen, können sie aber auch problemlos mit einer eleganten Bluse oder einem Pullover kombiniert werden. Eine weitere Ausführung, die sich ebenfalls als Business Outfit eignet, ist die Karottenhose, die zum Knöchel hin schmäler wird und dadurch wirkt die Schnittform sehr weiblich. Und mit bequemen Tod’s Loafern ist auch schnell Dein legerer Freizeit Look gezaubert.

Ein wahrer Eleganz-Klassiker ist die Marlene Hose, die ihren Namen der Schauspielerin Marlene Dietrich verdankt. Die Stoffhose hat charakteristisch weite Hosenbeine mit oder ohne Aufschlag und weist einen hohen Bund auf. Die Damenhose im Marlene Stil ist sowohl businesstauglich als auch zum Beispiel mit einem engen Top für den eleganten Casual Look hervorragend geeignet. Das Gegenstück zur Marlene Hose ist die Zigarettenhose oder auch Slim Leg/Fit Hose genannt, die aufgrund ihrer engen und geraden Schnittform sich besonders für schlanke Frauen empfiehlt. Und wer es ganz bequem und locker mag, für den sind Chinohosen das ideale Freizeit Piece. Am liebsten mit ein Paar bequemen Sneaker werden die Baumwollhosen tief auf der Hüfte getragen und der Beinabschluss wird lässig umgekrempelt.

Der lange Weg der Damenhose

Auch wenn die Hose geschichtlich schon recht alt ist, sind Damenhosen gesellschaftlich erst Anfang des 20. Jahrhunderts vollends akzeptiert worden. Die allgemeine Befürchtung weibliche Beinbekleidung würde zu Chaos führen und die breite gesellschaftliche Ablehnung, schreckte viele Frauen ab, trotz der höheren Bequemlichkeit und Praktikabilität. Erst als Frauen im Ersten Weltkrieg Männerarbeit übernehmen mussten und Hosen notwendige Arbeitskleidung wurde, verlor das Tabu Frauenhosen nach und nach an Wirkung. Kurioserweise waren noch bis in die 1970er Frauen in Hosen in einigen Luxushotels verboten und auch behoste Kundinnen im Nobelkaufhaus Harrods unerwünscht.

“Fashion fades, only style remains.”

Coco Chanel