Wie können wir Dir helfen?

Hotline: (040) 30 70 19 08
Wir sind Mo. - Fr. 9:30 – 18:00 Uhr für Dich da.

Schreibe uns jetzt eine Nachricht
Service
100% Echtheitsprüfung
NULL Toleranz bei Plagiaten
Sichere Bezahlung
Hotline: (040) 30 70 19 08

Hermès Tote Bag gebraucht in geprüfter Qualität

Hermès Tote Bag Second Hand

Die französische Modemarke Hermès wurde 1837 von Thierry Hermès in Paris gegründet und ist das älteste Modehaus der ganzen Welt. Das Label steht für einzigartige und luxuriöse Mode aus feinsten und edelsten Materialien, wodurch Hermès Artikel auch heute noch zu den Klassikern der Modewelt gehören. Mehr über Hermès Tote Bag erfahren >

Hermès Tote Bag Second Hand

Journal

Journal

Campaign

Campaign

Charity Shirt

Charity Shirt

Die Geschichte von Hermès

Thierry Hermès wurde 1801 in Krefeld als Sohn einer hugenottischen Familie geboren und absolvierte dort zunächst eine Sattlerlehre, bevor er mit seiner Frau Christine Pierrart 1828 in die Nähe von Paris zog. Im Jahr 1837 eröffnete er in der Nähe der berühmten Madeleine-Kirche sein erstes Geschäft namens Hermès, welches auf die Herstellung und den Verkauf von exklusivem Pferdebedarf wie Pferdegeschirr, Zaumzeug und Sättel im oberen Preissegment spezialisiert war. 1867 wurde Thierry Hermès dafür eine Medaille bei der Pariser Weltausstellung verliehen. Nach dem Tod des Firmengründers im Jahr 1878 übernahm dessen Sohn Charles-Émile das Unternehmen, welches heute noch immer in Familienbesitz ist, und erweiterte das Sortiment seit Ende der 1890er-Jahre um Lederwaren wie Hermès Reisetaschen und Koffer, da Kutschen zunehmend durch Auto und Eisenbahn verdrängt wurden. Nach einer Russlandreise wurde das Label sogar zum Hoflieferanten des Zaren ernannt.

Die Klassiker aus dem Hause Hermès

Bereits in den Anfangsjahren stand das Modelabel Hermès für großes handwerkliches Können, hochwertige Materialien und lange Haltbarkeit und konnte sich dadurch innerhalb kurzer Zeit in ganz Europa einen Namen machen. Besonders die handrollierten Seidenschals mit Pferdemotiven gehörten in den 1920er-Jahren zu den angesagtesten Accessoires und sind noch heute das Aushängeschild von Hermès. Zu den Klassikern gehören auch die Hermès Handtaschen wie die nach Grace Kelly benannte Kelly Bag oder die nach Jane Mallory Birkin benannte Birkin Bag, die ursprünglich als Reisetasche für Zaumzeug gedacht waren. In den 1980er-Jahren erschienen auch die ersten Prêt-à-porter-Kollektionen für Damen und Herren, welche ebenfalls die besonderen Motive aus dem Reitsport trugen. Hermès Kleidung und Accessoires werden aus feinsten Materialien gefertigt und versprühen klassische Eleganz und Exklusivität. Seit den 1950er-Jahren bietet Hermès zusätzlich Duftkollektionen für Damen und Herren an.

Tradition trifft Moderne

Trotz seiner langen Tradition erfreut sich Hermès auch heute noch einer großen Beliebtheit und schafft es, auch jüngere Zielgruppen für sich zu gewinnen. Einen Beitrag dazu leisteten nicht zuletzt auch namhafte Designer wie Jean-Paul Gaultier oder Christophe Lemaire, die für Hermès Kollektionen entwarfen. Zu den Anhängern der Modemarke gehört auch der Musiker Eric Clapton, welcher sich Mitte der 2000er-Jahre einen Gitarrenkoffer aus Krokodilleder von Hermès anfertigen ließ.

Hermès heute

Das Modehaus Hermès blickt zurück auf die älteste Tradition aller Unternehmen in der Modewelt und gehört noch immer zu den begehrtesten Modemarken weltweit. Hermès Artikel zeichnen sich aus durch die Verwendung aufwendiger Materialien und klassischer Eleganz, was sie auch heute noch zu begehrten Must-haves im Kleiderschrank macht. Authentische Hermès Totebags, Taschen und andere Artikel aus zweiter Hand sind auf REBELLE.com erhältlich.

“Fashion fades, only style remains.”

Coco Chanel