Wie können wir Dir helfen?

Hotline: (040) 30 70 19 08
Wir sind Mo. - Fr. 9:30 – 18:00 Uhr für Dich da.

Schreibe uns jetzt eine Nachricht
Service
100% Echtheitsprüfung
NULL Toleranz bei Plagiaten
Sichere Bezahlung
Hotline: (040) 30 70 19 08

Hermès Schmuck gebraucht in geprüfter Qualität

Hermès Schmuck Second Hand

Der Luxusdesigner Hermès steht seit 1837 für eine herausragende Qualität vor allem im Hinblick auf Lederwaren und Taschen sowie Accessoires. Heute ist das Label bekannt für ein breites Angebot auch an Hermès Schmuck, die von einer hohen Qualität und Eleganz geprägt ist. Mehr über Hermès Schmuck erfahren >

Hermès Schmuck Second Hand

Gift Cards

Gift Cards

Journal

Journal

Campaign

Campaign

Charity Shirt

Charity Shirt

Schmuck in allen Facetten

Unter den Accessoires ist es vor allem der Hermès Schmuck, der immer wieder für Begeisterungsstürme in der Modewelt sorgt und in einer großen Vielfalt designt wird. So finden sich elegante Hermès Ketten und Ringe ebenso in den Kollektionen wieder wie Armbänder oder Broschen und Haarschmuck. Die Materialien reichen von Leder und Holz über Gold bis hin zu Horn und punkten durch ihre enorme Robustheit sowie ihre elegant eingesetzte Ausstrahlung. Es gibt schlichte und zurückhaltende Schmuckstücke ebenso wie extravagante und auffällige, die bei jedem Outfit ein einmaliges Finish setzen. Ob grazil oder etwas derber – die feine und typische Eleganz von Hermès steht hier immer ganz weit vorn.

Tradition aus Frankreich

Zu Beginn fokussierte sich das 1837 in Paris gegründete Unternehmen Hermès vornehmlich auf Pferdegeschirr und Zaumzeug, wobei eine handwerklich erstklassige Verarbeitung von hochwertigem Leder die Grundlage bildete. Da die Menschen um diese Zeit in erster Linie noch per Pferd und Kutsche unterwegs waren, rentierte sich das Geschäft. Vor allem bei der solventen Oberschicht kam das stilvolle und qualitative Zaumzeug gut an. Thierry Hermès bewies von Anfang an einen guten Riecher, was Trends und die Bedürfnisse der Menschen anging. Als Kutschen nach und nach immer mehr von Autos abgelöst wurden und das Reisen einfacher wurde und in Mode kam, sattelte der ehemalige Sattler einfach um auf exklusive Koffer und Reisegepäck im Luxussegment. Aber übrigens: Die Wurzeln hat das Luxuslabel nie vollständig gekappt, auch heute noch stellt Hermès luxuriöse Sättel her und bei der Kleidung und auch beim Schmuck, wie Hermès Armbändern finden sich bisweilen immer noch Motive oder Symbole aus der Welt der Pferde, wie Steigbügel, Hufeisen.

Vom Hoflieferanten auf die Laufstege der Welt

Weil die Hochwertigkeit der Hermès Taschen und Koffern sich nach und nach auf der ganzen Welt herumsprach, wurde das Label sogar zum offiziellen Hoflieferanten des Zaren von Russland gekürt. Das war der Sprung auf die Weltbühne und die Luxusprodukte fanden sich in der bessergestellten Gesellschaft bald in jeder Garderobe. Mit der Zeit wurde das Familienunternehmen an die Kinder und Kindeskinder vererbt und damit fanden immer wieder Neuerungen statt – vor allem erweiterte sich das Sortiment aber immer weiter, von ersten Handtaschen 1920 bis hin zu einer exklusiven Haute Couture und dann tragbarer Prêt-à-porter-Mode sowie Hermès Schuhe. Nach wie vor ist Leder das Kernmaterial in den Kollektionen.

“Fashion fades, only style remains.”

Coco Chanel