100% Echtheitsprüfung
NULL Toleranz bei Plagiaten
Sichere Bezahlung
Hotline: (040) 30 70 19 08

Wie können wir Dir helfen?

Hotline: (040) 30 70 19 08
Wir sind Mo. - Fr. 9:30 – 18:00 Uhr für Dich da.

Schreibe uns jetzt eine Nachricht
Service

Gebrauchte Emilio Pucci Mode in geprüfter Qualität

Emilio Pucci Second Hand

Luxuriös, bunt, mediterran – das Modelabel Pucci ist berühmt für seine lebensfrohen Kollektionen, die das Lebensgefühl und das Temperament Italiens wie kein anderes widerspiegelt. Rebelle bietet Dir eine exklusive Auswahl an Second Hand Pucci Designerartikeln. Mehr über Emilio Pucci erfahren >

Emilio Pucci Second Hand

Die Marke Pucci

Die Mode des Designers Emilio Pucci ist geprägt von einer unverkennbaren Handschrift: Teils grafische, teils psychedelische Muster kombiniert mit schlichten und meist klassischen Schnitten und Formen. Den Farben wird dabei die prägnanteste Rolle zugeteilt. Nimmt man sie zusammen, so ergeben sie laut Emilio Pucci das italienische Sonnenlicht. Doch auch das Konzept der Dynamik und Bewegung ist in den kraftvollen Kollektionen stets zu erkennen. Es steht symbolhaft für den italienischen Geist, die Lebensfreude und Eleganz. So ist die Mode des Labels zu einem Synonym der dolce vita geworden.
Das Einzigartige bei Emilio Pucci Kleidung ist die scheinbar mühelose Kombination aus dem Schicken, Zeitlosen und Eleganten mit hochaktuellen, sehr modischen Einflüssen. Berühmt sind die zarten und feinen Jerseykleider ebenso wie die von Emilio Pucci in den 50er-Jahren entworfenen Capri-Hosen und farbenfrohen Hemdblusen.

Von der Skipiste auf den Laufsteg

Marchese Emilio Pucci di Barsento wird 1914 in Neapel, Italien geboren und wird nach dem Abschluss seines Studiums der Politikwissenschaft Mitglied der olympischen Skimannschaft in Italien.
Die modische Erfolgsgeschichte des Italieners beginnt jedoch eher zufällig mit der Veröffentlichung eines von Pucci entworfenen Skianzugs in dem Modemagazin Harper's Bazaar im Jahre 1947. Der Modefotograph Toni Frissell ist von Pucci’s Eigenkollektion derart begeistert, dass er ihn und seine Kolleginnen mit ihrer farbenfrohen Skibekleidung tagelang begleitet und fotografisch festhält.
Dieses Ereignis öffnet dem Sportler die Tür zur Modewelt.
Bereits drei Jahre später präsentiert der Designer seine modischen Entwürfe für Ski-, Tennis- und Golfkleidung und eröffnet zwei Jahre danach eine Boutique in Capri. Der internationale Durchbruch gelingt ihm in den 1960er Jahren. Während seiner unzähligen Reisen nach Bali, Hongkong, Kuba und Tansania findet er Inspiration um die Stimmung dieser Dekade in seine Kollektionen einfließen zu lassen.
Auf dem Höhepunkt seines kreativen Schaffens verstirbt Emilio Pucci 1992 in Florenz und vermacht das Unternehmen seiner Tochter Laudomia Pucci. Diese führt das Familienunternehmen bis ins Jahr 200 weiter. Seither übernimmt sie die Aufgabe der stellvertretenden Vorsitzenden und übergibt zuerst dem Franzosen Christian Lacroix und anschließend Matthew Williamson den Posten des Chefdesigners. Seit 2008 ist Peter Dundas für das Design der Marke Pucci zuständig, inklusive Emilio Pucci Taschen, Schuhe und Accessoires, der zuvor u.a. bei Gaultier, Lacroix und Cavalli arbeitete.

“Fashion fades, only style remains.”

Coco Chanel