Wie können wir Dir helfen?

Hotline: (040) 30 70 19 08
Wir sind Mo. - Fr. 9:30 – 18:00 Uhr für Dich da.

Schreibe uns jetzt eine Nachricht
Service
100% Echtheitsprüfung
NULL Toleranz bei Plagiaten
Sichere Bezahlung

Chloé Pumps und Peeptoes gebraucht in geprüfter Qualität

Chloé Pumps und Peeptoes Second Hand

Die Marke Chloé ist bekannt für ihre weiblich-verspielten, romantischen Entwürfe, mit denen Gründerin Gaby Aghion immer eine feminine Leichtigkeit verkörpert. In den traumhaften Entwürfen der romantischen Chloé Pumps und Peeptoes, die jedem Outfit eine glamouröse Note geben, kommt diese feminine Seite besonders zum Ausdruck. Mehr über Chloé Pumps und Peeptoes erfahren >

Chloé Pumps und Peeptoes Second Hand

Gift Cards

Gift Cards

Journal

Journal

Campaign

Campaign

Charity Shirt

Charity Shirt

Traumhafte Mode mit romantischem Touch

Von Anfang an bestechen die Chloé Kreationen durch traumhafte, sehr feminine Mode mit romantischem Touch. Die Mode besteht aus fließenden, schmeichelnden und hochwertigen Stoffen und ist gleichzeitig immer sehr jugendlich-modern, aber auch sehr verträumt. Diesen Stil verkörpern zum Beispiel die zarten Kleider, aber auch die Schuhkollketionen tragen die unverwechselbare Chloé Charakteristik. Von Chloé Sandalen bis Ballerinas findet sich in der Schuhkollektion der Luxusmarke alles was das Modeherz höher schlägen lässt. Unter den Schuhen sind die Pumps und Peeptoes wahre Frauenträume: Ungewöhnliche Farben, raffinierte Details und edle Materialien lassen Frauenherzen höherschlagen und werten jedes Outfit mit einer glamourösen Note auf. Ob klassisch-elegante Pumps, ungewöhnliche Peeptoes mit Schlangenleder oder niedliche Pumps mit geriffelten Details, hier findet jede Frau das für sie perfekte Paar. Vermutlich sogar gleich mehrere, denn die Pumps und Peeptoes sind in sich so unterschiedlich, dass sich damit eine ganze Schuhkollektion beginnen lässt. Selbstverständlich finden sich andere Modelle in der Kollektion und mit eine Chloé Stiefeln liegt man nie faslch.

Gaby Aghion: Eine Schneiderin wird zur angesagten Designerin

Gaby Aghion stammt ursprünglich aus Ägypten, zieht aber 1945 nach Paris. In der Hauptstadt der Mode gründet die gelernte Schneiderin 1952 gemeinsam mit Jaques Lenoir ihre eigene Modemarke: Unter dem Namen Chloé, der Name einer Freundin der Designerin, stellt Aghion fortan verspielte, romantische Prêt-à-Porter-Mode vor. Von Anfang an legt sie dabei Wert auf das Talent von Nachwuchsdesignern und beschäftigt eine Gruppe von jungen Designtalenten, zu denen auch Karl Lagerfeld gehört. 1958 präsentiert Aghion ihre Mode auf einer Modenschau im Café de Flore, wo sie das Publikum begeistert. 1963 wird Karl Lagerfeld zum Chefdesigner ernannt. Unter den Fans der Marke zu dieser Zeit sind Berühmtheiten wie Maria Callas und Brigitte Bardot zu finden.

Turbulente Geschichte

Seit ihren Anfängen hat die Marke Chloé eine turbulente Geschichte hinter sich: Unter Karl Lagerfeld erlebte das Label einen Höhenflug. Die Kollektionen mit Kleidung oder auch Chloé Accessoires machten das Label zu einer der führende Modemarken Europas, was sich jedoch änderte, nachdem Lagerfeld 1983 die Firma verließ. Unter der Hand von Stella McCartney, die 1997 bis 2001 Chefdesignerin war, erlebte die Marke jedoch einen neuen Aufschwung. Zum Erfolg führte die Einführung der Linie See by Chloé, die für jüngere Kundinnen designt wird, und eine Kollektion mit Chloé Taschen, unter denen besonders die Paddington-Tasche zu den Must-Haves zählt. Heute ist Chloé unter Claire Waight Keller, die vor allem die Accessoires zum Erfolg brachte, wieder zu neuer Größe gekommen und wird von Modeliebhaberinnen auf der ganzen Welt geschätzt.

“Fashion fades, only style remains.”

Coco Chanel