Wie können wir Dir helfen?

Hotline: (040) 30 70 19 08
Wir sind Mo. - Fr. 9:30 – 18:00 Uhr für Dich da.

Schreibe uns jetzt eine Nachricht
Service
100% Echtheitsprüfung
NULL Toleranz bei Plagiaten
Sichere Bezahlung
Hotline: (040) 30 70 19 08

Chanel Kleidung gebraucht in geprüfter Qualität

Chanel Kleidung Second Hand

Coco Chanel revolutioniert die Modewelt bis heute mit ihren innovativen Ideen, die sie nicht nur in ihren Entwürfen, sondern auch in ihrem persönlichen Leben zum Ausdruck brachten. Ihre eleganten, aber gleichzeitig sportlichen Kleider beendeten die Ära der Mode zu Beginn des 20. Jahrhunderts, die Frauen in eingeschnürte, unbequeme Korsetts zwängte. Mehr über Chanel Kleidung erfahren >

Chanel Kleidung Second Hand

Journal

Journal

Campaign

Campaign

Charity Shirt

Charity Shirt

Ein Klassiker in der Chanel Kleidung: Das legendäre Chanel-Kostüm

Das Chanel-Kostüm ist der Klassiker schlechthin innerhalb der Chanel Kleidung. Das schlichte Ensemble aus Tweed, einem Material, das zu Coco Channels Zeiten meist der Männermode zugeteilt war, gehört bis heute zu den bekanntesten Mode-Innovationen und findet auch in den aktuellen Kollektionen immer wieder seinen Platz.
Gabrielle Bonheur Chanel, die unter ihrem Spitznamen Coco weltweit berühmt wurde, kreierte das erste Tweed Chanel-Kostüm im Jahr 1954 und sorgte für eine kleine Revolution in der Modewelt. Ihre Idee war es, ein elegantes und gleichzeitig feminines Ensemble für die moderne und selbstbewusste Frau dieser Zeit zu erschaffen. Der Entwurf wurde an den Herrenanzug angelehnt und zeigte mehr Bein, als die übrige Damenmode dieser Zeit.

Von der Idee zum fertigen Produkt

Im Gegensatz zu anderen Modedesignerinnen erstellt Coco Chanel keine Zeichnungen ihrer Ideen, sondern hefte den Stoff an Puppen oder direkt an der zukünftigen Trägerin fest, um die natürlichen Formen des Stoffs am Körper ihrer Modelle zu integrieren. Das Chanel-Kostüm besteht traditionell aus einer kastenförmigen Jacke ohne Kragen, die mit Bordüren versehen und üblicherweise durch Goldknöpfe aufgepeppt ist.
Die passenden Chanel Röcke dazu sind knielang und besitzen eine leicht ausgestellte Form. Das Prachtstück beeindruckte besonders durch das klassische Hahnentritt-Muster in schwarz-weiß, ist jedoch heute in vielen anderen Farben und leichten Pastelltönen erhältlich. In den aktuellen Kollektionen ist das Ensemble mit farbenfrohen Shirts und einem Fransen-Rock zu kombinieren.

Das kleine Schwarze – aus dem weiblichen Kleiderschrank nicht mehr wegzudenken

Mit der Kreation ihres legendären „kleinen Schwarzen“ im Jahr 1926 sorgte Coco Chanel für großes Aufsehen in der feinen Pariser Gesellschaft. Die ersten Entwürfe zeigten knielange schwarze Chanel Kleider, die zu jedem Anlass stilvoll und elegant wirkten. Die Farbe Schwarz war zur damaligen Zeit vorwiegend Dienstboten, Witwen oder verheirateten Frauen zugeteilt, bis sie Coco Chanel für alle Frauen jeden Alters salonfähig machte. Karl Lagerfeld, der Chef-Designer im Hause Chanel, führte das Modehaus auch nach dem Tod von Coco Chanel ganz in ihrem Geiste weiter.
Die aktuellen Kollektionen der Chanel Kleidung greifen die ursprünglichen Ideen der im Januar 1971 verstorbenen Modeschöpferin immer wieder in neuer und revolutionärer Art und Weise auf. Die Farbe Schwarz sowie das legendäre Hahnentritt-Muster ist auch in den aktuellen Kreationen Lagerfelds immer wieder zu entdecken. Mit kurzen Tweed-Röcken und weich fließenden Capes und Jacken im schwarz-weißen Hahnentritt begeistert er jedes Jahr immer wieder das Publikum der Fashion Shows der Modemetropolen weltweit – und auch bei rebelle.com sorgen die edlen Modestücke als Second-Hand-Highlights immer wieder für Aufsehen.

Accessoires als perfektes Finish

Chanel Modestücke wie Chanel Anzüge werden durch die klassische Chanel Handtasche und das passende Parfum perfektioniert. Die berühmte 2.55, die nach ihrem Ersterscheinungsdatum benannt wurde, entstand nach einer Inspiration durch Umhängetaschen des Militärs. Coco Chanel hatte dabei nicht nur die Tasche als exklusives Mode-Accessoire der Chanel Kleidung im Sinn, sondern die Funktionalität. Durch die legendäre silber- oder goldfarbene Metallkette verschaffte sie Frauen mehr Bewegungsfreiheit für die Hände.

“Fashion fades, only style remains.”

Coco Chanel