Wie können wir Dir helfen?

Hotline: (040) 30 70 19 08
Wir sind Mo. - Fr. 9:30 – 18:00 Uhr für Dich da.

Schreibe uns jetzt eine Nachricht
Service
100% Echtheitsprüfung
NULL Toleranz bei Plagiaten
Sichere Bezahlung
Hotline: (040) 30 70 19 08

Burberry Armbanduhren gebraucht in geprüfter Qualität

Burberry Armbanduhren Second Hand

Burberry – der Name der Marke steht für britische Traditionsqualität und zeitlosen Luxus. Dem Modekenner fallen zunächst einmal die Burberry Trenchcoats ein, die Luxusmarke mit dem berühmten Karomuster hat aber noch viele weitere Kultstücke zu bieten. Ein besonderes traditionelles Accessoire sind beispielsweise die Burberry Armbanduhren. Mehr über Burberry Armbanduhren erfahren >

Burberry Armbanduhren Second Hand

Gift Cards

Gift Cards

Journal

Journal

Campaign

Campaign

Charity Shirt

Charity Shirt

Accessoires, die mit Details überzeugen

Neben edler Kleidung, mit der die Trägerin zu jeder Zeit Modebewusstsein und zeitlose Eleganz ausdrückt, sind heute auch Burberry Accessoires absolut angesagt. Die Burberry Schals und Tücher ziert nicht selten das berühmte Karomuster, sodass mit ihnen auf stilvolle Weise eine kalte Brise abgewehrt werden kann. In edlen Burberry Portemonnaies lässt sich das Geld für den nächsten Shoppingtrip gut aufbewahren. Und die Burberry Armbanduhren überzeugen mit der Qualität, die bereits seit über hundert Jahren für Erfolge im Bekleidungssegment sorgt. Eher schlicht und zurückhaltend in der Farbwahl, können sie zu jedem Outfit kombiniert werden. So kommt die Trägerin garantiert nicht zu spät zu wichtigen Meetings oder abendlichen Verabredungen. Je nach Modell sind die Uhren mit weiteren nützlichen Details ausgestattet und weisen alle eine Datumsanzeige auf.

Die Anfänge der britischen Traditionsmarke

Fast jeder kennt ihn – der Burberry Mantel war eines der ersten von vielen zeitlos angesagten Must-haves, die von der britischen Marke Burberry hergestellt werden. Ursprünglich als Soldatenmantel gedacht, wurde der Trench von Thomas Burberry aus seiner 1856 gegründeten Fabrik vor allem im ersten Weltkrieg zum Umsatzschlager. Ergänzt durch zusätzliche Details wie Schulterklappen und Gürtel, schützt der Mantel bis heute Modeliebhaber vor leichten Frühlingsschauern und kalten Herbstwinden. Auch das berühmte Burberry Karomuster, das Burberry Check, entstand bereits 1924 und wurde für das Innenfutter der Trenchcoats verwendet. Nach einer Expansion in den amerikanischen Bereich in den 1930er Jahren erweiterte die Marke in den 1960er Jahren schließlich ihr Angebot um luxuriöse Accessoires, die heute zu den Trendsettern gehören. Nachdem Designer Robert Menichetti Ende der 1990er Jahre schließlich das Burberry Check nach außen kehrte, erlebte das Label einen neuen Höhenflug.

Christoph Bailey: Erfolgreiche Neuinterpretationen

Seit 2001 designt Christoph Bailey für die britische Kultmarke. Dafür wurde er 2005 und 2009 zum „Designer des Jahres“ und 2007 sowie 2008 zum „Herrenmode Designer des Jahres“ ernannt. Das zeigt, wie erfolgreich er die Traditionsmarke mit sanften Neuinterpretationen versorgt und gleichzeitig nichts vom luxuriösen Image der Kollektionen aufgibt. Für die Luxusmarke werben namhafte Gesichter, was zu ihrem Erfolg beiträgt: Schauspielerin Emma Watson und ihr Bruder Alex Watson waren genauso auf Kampagnen zu sehen wie Cara Delevingne und Jamie Campbell Bower.

“Fashion fades, only style remains.”

Coco Chanel